KKM-Tag in Augsburg – Welterbe und Friedensstadt

Am Sonntag, den 8.Mai haben die Katholischen Korporationen Münchens e.V. in enger Zusammenarbeit mit den beiden Augsburger Korporationen Algovia und Ludovicia zum KKM-Tag nach Augsburg eingeladen. Der Tag startete optional mit einer Führung. Zur Auswahl stand das UNESCO-Welterbe Wassermanagement, welches 22 Stätten umfasst und beeindruckend zeigt, wie Augsburg das Wasser schon früh zu nutzen wusste. Alternativ bewegten sich die Teilnehmer auf den Spuren der Fugger, Mozart und Brecht, v.a. das 500-jährige Jubiläum der Fugger prägt die Stadt – ebenso wie der Goldene Saal im Rathaus, in dem sich mehrfach der Reichstag einfand. Gemeinsames Ziel aller Führungen war der Hohe Dom zu Augsburg, wo Cbr. Bischof Dr. Bertram Meier (Cp, AlgA) mit sieben Chargenabordnungen einzog. In seiner überzeugenden und verbindlichen Predigt nahm er das Thema des Tages „Augsburg – Welterbe und Friedensstadt“ auf. Zum Abschluss dieses Tages empfang uns Regierungspräsident Fbr. Dr. Erwin Lohner (Ale) im geschichtsträchtigen Rokokosaal des ehemals fürstbischöflichen Palais, dem jetzigen Sitz der Regierung von Schwaben. In seiner Ansprache ging er darauf ein, dass in diesem Saal anno 1866 der Bundestag, der seit dem Wiener Kongress 1814/1815 bestand, tagte und sich auflöste. Im dortigen Vorgängerbau wurde 1530 die Confessio Augustana, dass „Augsburger Bekenntnis“ der lutherischen Protestanten vor Kaiser Karl V. und den Reichstagsmitgliedern lautstark verlesen. Eine Gesellschaft wurde schon immer durch ihre Werte geprägt – umso wichtiger ist es, dass wir uns unserer Werte bewusste sind. Auch Cartellbruder Bischof Dr. Bertram Meier ging in seinem Grußwort auf die für ihn relevanten Werte Patria, Religio und Sinceritas ein und beleuchtete diese im heutigen Kontext. Nach diesen zum Nachdenken anregenden Impulsen ging es über zu Speis und Trank, welche die Aktiven der Algovia und Ludovicia hervorragend gestaltet haben. Aus der Pfalz hat der wohlmundende Wein von Cbr. Ralf Anselmann (Cg) seinen Weg nach Augsburg gefunden. In lockerer Atmosphäre war es nach langer Zwangspause wieder möglich das Prinzip Amicitia zu pflegen und den herrlichen Tag in Augsburg ausklingen zu lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.